Moshe Zuckermann

Moshe Zuckermann, wurde 1949 als Sohn polnisch-jüdischer Holocaust-Überlebender in Tel Aviv geboren. Seine Eltern emigrierten 1960 nach Deutschland, Frankfurt am Main, wo Zuckermann auch studierte. Mit 21 Jahren kehrte er nach Israel zurück.
Zuckermann ist Soziologe und Professor für Geschichte und Philosophie an der Universität Tel Aviv. Von 2000 bis 2005 leitete er dort das Institut für Deutsche Geschichte.

Er ist Autor zahlreicher Bücher und regelmäßiger Autor für Melodie und Rhythmus.



Moshe Zuckermann: Israels Schicksal

Moshe Zuckermann: Israels SchicksalWie der Zionismus seinen Untergang betreibt

Seine politischen Führer und Ideologen haben den Staat Israel an eine historische Weggabelung manövriert, von der nur Sackgassen auszugehen scheinen. Israel sieht sich vor eine Wahl gestellt, die ihm letztlich nur zwei Möglichkeiten offenhält: Es kann sich zur Lösung des Konflikts mit den Palästinensern für die Zwei-Staaten-Variante entscheiden, d. h. eine Friedenslösung zwischen zwei souveränen Staaten Israel und Palästina akzeptieren. Israel kann aber auch eine territoriale Teilung zwischen Israel und Palästina torpedieren. In diesem Fall muss es in Kauf nehmen, dass innerstaatlich eine binationale Struktur entsteht, die tendenziell zu jenem demographischen Zustand führt, bei dem die Juden zur Minderheit im eigenen Land werden. In einem solchen Fall könnte Israel einen Apartheid-Staat unterhalten oder einen binationalen Staat offiziell anvisieren.

Promedia Verlag, 2014, 220 Seiten

Moshe Zuckermann: Israels Schicksal

Stückpreis: 17,90 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Moshe Zuckermann: Wider den Zeitgeist II

Moshe Zuckermann: Wider den Zeitgeist IIDer zweite Band der Essays von Moshe Zuckermann versammelt Aufsätze aus den vergangenen Jahren und reicht von der Adorno-Rezeption im Nahen Osten über Refexionen zum autoritären Charakter und eine Analyse des Verhältnisses von Zionismus und Kritischer Theorie bis hin zur Auseinandersetzung mit Marx’ Kulturbegriff.

Die nur bedingt in inhaltlichem Zusammenhang stehenden Essays verbindet gleichwohl eine gemeinsame Leitidee – die Kontinuität emanzipatorischen Denkens aus dem Geist kritisch-materialistischer Analyse.

Laika Verlag, 2013, 180 Seiten

Moshe Zuckermann: Wider den Zeitgeist II

Stückpreis: 20,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Moshe Zuckermann: Wider den Zeitgeist I

Moshe Zuckermann: Wider den Zeitgeist IDas deutsch-jüdische Verhältnis kann nicht einfach sein. Die deutschen Verbrechen an den Juden werden noch über Generationen hinweg das Verhältnis bestimmen. Das muss man als ein Problem der Deutschen sehen, die sich zu Recht sta¨ndig mit der Frage des Antisemitismus beschäftigen müssen.

Die hier versammelten Aufsätze Moshe Zuckermanns, Wissenschaftler, Bürger Israels und Nachkomme von Holocaust-Überlebenden, beschäftigen sich vor allem mit diesem deutsch-jüdischen Verhältnis, mit den Fragen des Antisemitismus und Antizionismus – und sie beschäftigen sich mit der Sicht auf den Nahostkonflikt und der Suche nach Auswegen aus betonierten Feindverhältnissen auf allen Seiten.

Laika Verlag, 2012, 256 Seiten

Moshe Zuckermann: Wider den Zeitgeist I

Stückpreis: 21,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Moshe Zuckermann: „Antisemit!“. Ein Vorwurf als Herrschaftsinstrument

Moshe Zuckermann: Antisemit!. Ein Vorwurf als HerrschaftsinstrumentAntisemitismus ist eine der verruchtesten Formen moderner Ideologien. Diese Behauptung bedarf heutzutage keines Nachweises mehr, zu katastrophal waren seine Auswirkungen, als dass sie in Abrede gestellt werden könnte. Die Ächtung von Antisemitismus ist ohne jeden Zweifel eine gesellschaftliche Notwendigkeit. Problematisch und kontraproduktiv wird es dort, wo ein vermeintlich kritischer Diskurs in herrschaftliches Bekenntnis umschlägt, wo Anti-Antisemitismus politisch missbraucht wird, wo sich eine vermeintlich kritisch auftretende Rezeption als ideologisch entpuppt.

Promedia Verlag, 2010, 208 Seiten

Moshe Zuckermann: Antisemit!

Stückpreis: 17,90 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Moshe Zuckermann: Zeit der Lemminge

Moshe Zuckermann: Zeit der LemmingeAphorismen

Alle in diesem Band versammelten Aphorismen und Aperçus wurden weitgehend von politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Ereignissen und Begebenheiten des Jahres 2001 geprägt, aber auch von geistigen und intellektuellen Fragen und Problemen, die den Autor über dieses spezifische Zeitgeschehen hinaus beschäftigen. Zuckermann reflektiert z.B. den Skandal, der in Israel ausbrach, als sich der Dirigent Daniel Barenboim entschied, ein Wagner-Werk im Rahmen des staatlichen Israel-Festivals aufzuführen und verfolgt die Entwicklung der Intifada, die in jenem Jahr in die Phase gesteigerter Gewalt geriet, jedoch noch nicht in die Niederungen der Mordexzesse und der Barbarei des Folgejahres gelangte.
Diese Aphorismensammlung versteht sich auch als eine Art Tagebuch. Die dichte Form der Aussage ist Programm. Zuweilen erfasst Fragmentarisches das Ganze mit besonderer, gleichsam unmittelbarer Brisanz.

Passagen Verlag, 2007, 144 Seiten

Moshe Zuckermann: Zeit der Lemminge

Stückpreis: 16,90 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Moshe Zuckermann: Kunst und Publikum

Moshe Zuckermann: Kunst und PublikumDas Kunstwerk im Zeitalter seiner gesellschaftlichen Hintergehbarkeit

In der Moderne lassen sich zwei Achsen eines grundlegenden Widerspruchs im Verhältnis von Kunst und Gesellschaft ausmachen. Moshe Zuckermann geht der Frage nach, welche Bedeutung die in der klassischen Romantik geforderte Autonomie der Kunst im Zeitalter einer zunehmenden Institutionalisierung von Kunst noch haben kann… Bei der Erörterung der Fragen werden Themenkomplexe wie »Moderne, Aufklärung und bürgerliche Gesellschaft«, »Kunst und das Politische«, »Das Problem des Gesamtkunstwerks«, »Kunstautonomie im Zeitalter der kulturellen Postmoderne« sowie »Aspekte hoher und niedriger Kultur« anvisiert. Die Vorstellung von kunstsoziologischen Denkern wie Theodor W. Adorno, Walter Benjamin, Umberto Eco und Pierre Bourdieu liefert dabei das theoretische Begriffsinstrumentarium und bildet einen Abriss des über diese Fragestellungen seit Jahrzehnten herrschenden Diskurses.

Wallstein Verlag, 2002, 192 Seiten

Moshe Zuckermann: Kunst und Publikum

Stückpreis: 22,00 EUR
(inkl. 7,00% MwSt. und zzgl. Versandkosten)